Fedora 14 Cloud Server und Hosting heute gestartet

Zürich, Freitag 5 November 2010

Die CloudSigma AG, ein führender Anbieter sofort einsetzbarer Cloud Server, freut sich, die Freigabe des neuen Fedora 14 Image in ihrer Cloud ankündigen zu dürfen. Das neue Fedora 14 Server-Image kann sofort zur einfachen Schaffung von leistungsstarken Cloud Servern eingesetzt werden.

Geschäftsführer Patrick Baillie dazu: ” Als eine Plattform sind wir sehr darum bemüht, große Freigaben so schnell wie möglich in unsere Sammlung von sofort einsetzbaren Images zu integrieren. Fedora ist eine beliebte Aufteilung, weshalb wir sehr erfreut sind, diese als eine der ersten Clouds anbieten zu können. Unsere gratis 14-Tage-Testversion ist für neue Kunden eine ideale Gelegenheit zu entdecken, was die neueste Version alles drauf hat.”

Eine Cloud im Zeichen der Benutzer-Kontrolle

Jeder neue Fedora 14-Server kann sofort und ohne Beschaffungsverzögerung vom Benutzer durch Klick auf einen Button oder per API-Aufruf hinzugefügt werden. Den Kunden wird voller Root-Zugriff gewährt, sodass sie den Server nach dem ersten Einsatz vollständig individuell anpassen können. Laufwerke und Server können dann geklont werden, sodass Server-Cluster anhand des eigenen, angepassten Templates des Kunden leicht erstellt werden können.

Die Softwarekontrolle der Cloud-Server in der CloudSigma-Cloud und der Schutz des direkten Serverzugriffs wird 100% vom Benutzer übernommen. Dies ermöglicht dem Benutzer, auf seinem Server seine eigenen Sicherheitsstrategien bezüglich Betriebssystem, Anwendungszugriff und Netzwerk-Firewall umzusetzen. Andere Cloud-Plattformen können dieses Maß an Kontrolle, das CloudSigma erreicht, einfach nicht bieten.

Patrick Baillie weiter: “Im Gegensatz zu anderen öffentlichen Cloud-Plattformen, streben wir danach, unseren Kunden das höchste Maß an Kontrolle und Flexibilität über ihre Cloud-Infrastruktur zu bieten. Unsere offenen Software- und Netzwerkschichten gewähren den Kunden einen vollen Root-Zugriff. Unsere Kunden passen ihre Server an ihre persönlichen Bedürfnisse an und können selbst den Zeitplan für Updates und Upgrades festlegen. Das offene Netzwerk ermöglicht es Benutzern, ihre eigenen, genau auf ihren Fall abgestimmten Sicherheitsmaßnahmen zu treffen. Dies stellt eine grundlegend andersartige Herangehensweise im Vergleich zu anderen Anbietern dar.

Leistungsstarke Management-Tools

CloudSigma konzentrieren sich darauf, den Benutzern die Kontrolle über ihre Infrastruktur zu überlassen, versorgen die Kunden jedoch auch gleichzeitig mit den nötigen Tools, um ihnen die Verwaltung ihrer Cloud Server stark zu erleichtern. Das heißt z.B. volle API-Kontrolle sowie eine umfangreiche Webmanagement-Schnittstelle, die starke Tools zur Optimierung der Sicherheits- und Zugriffseinstellungen sowie der Leistungs- und Rechnervariablen beinhaltet.

“Unsere Plattform liefert ein Maß an Kontrolle, das mit den herkömmlichen Hardware-Lösungen in diesem Bereich vergleichbar ist, aber sie kombiniert dies mit all der Flexibilität, Konfigurierbarkeit und Transparenz, die nur eine Infrastruktur-als-Service-Lösung bieten kann. Fedora 14 ist die ideale Software-Plattform, um dies selbst in erster Reihe zu erleben.”, so Patrick Baillie abschließend.

Für weitere Informationen

CloudSigma Hauptwebsite: http://www.cloudsigma.com
Twitter: http://www.twitter.com/CloudSigma
Facebook: Mitreden!

Über CloudSigma AG

CloudSigma AG, mit Sitz in Zürich, Schweiz, ist ein Anbieter auf dem Gebiet des reinen Infrastructure-as-a-Service (IaaS) und bietet seinen Nutzern hohe Zuverlässigkeit und flexible Cloud-Server. Unsere innovative Webkonsole wie auch API machen Cloud-Computing und Cloud-Hosting einfach und unkompliziert. Das Vorhandensein redunanter Infastruktur ist durch einen großzügigen Leistungsvertrag abgesichert, der nicht nur Einsatzfähigkeit sondern auch Leistung abdeckt.

Download WordPress Themes
Download WordPress Themes
Download Nulled WordPress Themes
Download Nulled WordPress Themes
online free course
download huawei firmware
Free Download WordPress Themes
free online course

This post is also available in: Englisch, Spanisch, Bulgarisch